News

Madagaskar im Kunstraum Wild 2019

von Toky Rajaobelina

Malarei auf Baobabrinde von madagassischen Kindern.

Bilder von Josef Klingshirn

Bazar mit Kunsthandwerk aus Madagaskar und Afrika

Weiterlesen …

26. Mitgliederversammlung (April 2019)

von Toky Rajaobelina

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Stipendiengeber,
liebe Freunde des Vereins,

wir laden Sie/Euch hiermit sehr herzlich ein zur

26. Mitgliederversammlung

am Ostersamstag, dem 20. April 2019, um 16 Uhr im Kunstraum Wild in der Amalienstr. 41 Rückgebäude in München.

 

Weiterlesen …

Stammtisch April 2019

von Toky Rajaobelina

Liebe Vorstände, liebe Stammtischbesucher,

“Der Madagaskar-Stammtisch von Freunde Madagaskars findet am Sonntag 7. April im Le Refuge statt.

Wir freuen uns auf Euch beim Le Refuge.”

Freundliche Grüße

Weiterlesen …

Veranstaltung zum 25. Vereinsgründungstag im Kulturhaus München-Milbertshofen

von Toky Rajaobelina

Liebe Freunde Madagaskars,
unsere Veranstaltung zum 25. Vereinsgründungstag im Kulturhaus München-Milbertshofen am 22. September 2018 war ein großer Erfolg. Etwa 250 Besucher haben während des Nachmittags und am Abend unsere Angebote genossen.
 
Der von Prof. Ulrike Meinhof kommentierte Film über die madagassischen Musikerlegenden „Madagascar All Stars“ vermittelte biografische Bilder über die Herkunft und den Alltagshintergrund der Musiker.  Prof. Andri Mahefas Festvortrag war eine Laudatio für unseren Verein,  seine Geschichte und Projekte und unserer Zusammenarbeit mit der Deutsch-Madagassischen Gesellschaft. Josef Klingshirn wiederholte diese Geschichte bildlich mit einer PPT-Präsentation. Die von Franz Maget moderierte Podiumsdiskussion mit Florence Ratsimba, der „Botschafterin“ Madagaskars in Berlin, verschwieg auch nicht die Probleme dieses eines der ärmsten Länder der Welt. Erfrischend die Berichte ehemaliger junger Praktikantinnen des Vereins in unserem Projekt in Belo. Und dann gelang es tatsächlich noch, unseren Projektleiter Adolphe aus Madagaskar bildlich dazu zu schalten, dem das zuständige französische Konsulat das Visum für die Teilnahme an unserer Veranstaltung verweigert hatte.
 
Der Saal war auf der einen Seite „geschmückt“ mit der Ausstellung von Bildern unseres Vorstandsmitglieds Josef Klingshirn mit seinen afrikanischen und madagassischen Motiven. Im Hintergrund unser schöner Infostand mit Bildern und kleinkunsthandwerklichen Produkten aus Madagaskar. Und auf der Bühne bot die a capella Frauengruppe Tiharea aus dem Süden Madagaskars ein musikalisch hochwertiges und im Erscheinungsbild pittoreskes Schauspiel traditioneller madagassischer Kultur.
 
Im Kulturcafe im Foyer gab es landestypisches Essen – poulet au coco und sambos – und madagassisches Bier THB.
 
Ich danke allen, die zu unserem Themen- und Familientag Madagaskar gekommen sind. Ich danke meinen Vorstandskollegen und den fleißigen Vereinsmitgliedern, die am Infostand, an der Kasse, im Kunstworkshop zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Und ich vergesse nicht unseren 8jährigen deutsch-madagassischen Jungen Hery Kunst zu erwähnen, der mit seinem Valihaspiel unsere Pausen überbrückt hat.
 
Ganz besonders danke ich unserer Freundin Zazah Tuengerthal, die auf ihre madagassisch charmante Art als „maître de conférence“ durch unsere Veranstaltung geführt hat.
 
Erich Raab

Weiterlesen …

25. Vereinsgründungstag

von Toky Rajaobelina

Auf Einladung des Präsidenten, der Mitglieder und der Förderer des Vereins Freunde Madagaskars e.V. hat die Geschäftsträgerin a.i. am 22. September in München den 25. Vereinsgründungstag mitgefeiert.
Die Aktionen und die Dynamik des Vereins wurden durch das Engagement des Ehepaares Raab, des Professors Andri Mahefa und verschiedener Interessenvertreter hervorgehoben, einschließlich des Projektleiters des Vereins vor Ort in Belo-sur-Tsiribihina, der trotz Ablehnung seines Visa-Antrages über eine Videokonferenz so gut wie möglich an der Podiumsdiskussion teilnehmen konnte.
Der Verein setzt sich insbesondere in den Bereichen Bildung und Umwelt ein und fördert die Partnerschaft. In diesem Zusammenhang wurde von einer Professorin der Universität Southampton, ein Bericht mit sechs bedeutenden madagassischen Künstlern, erstellt, dessen Hauptaussage die Fähigkeit der Malagasy ist, gemeinsam auf dasselbe Ziel hinzuarbeiten im Geist der Brüderlichkeit, des Austausches von Talenten, Fähigkeiten und Gemeinschaften.
Der Themen- und Familientag Madagaskar endete mit einem Konzert der Frauengruppe Tiharea (Reichtum) in einer typisch madagassischen musikalischen Atmosphäre, die die zahlreichen anwesenden Deutschen begeisterte.

Weiterlesen …